Alle belügen uns!

01. Oktober 2014

Wenn Sie mich fragen, dann wurde diese ganze Ukrainekrise doch von der Mainstreammedien-Clickrate-Mafia initiiert. Kaum sinken die Klickraten und die Werbekunden beginnen, unruhig mit den Füßen zu scharren, schon erscheint ein neuer Artikel über die Ukraine und damit einher ein ganzer Kommentarschweif prorussischer Lobhudelei und Westkritik. Ob diese Kommentare nun von russischer Seite bezahlt sind oder nicht, ist da ja beinahe nebensächlich. Hauptsache die Klickrate stimmt. Ein perfides Spiel!


Stellungnahme gefordert

18. August 2014

Wieso lassen Sie es zu, dass die Amerikaner uns ausspionieren, ist denn der BND so unfähig, dass er das nicht verhindern kann, und wieso machen wir das nicht selbst auch bei denen oder sitzen bei uns nur Idioten im Geheimdienst, bestellen Sie endlich den Botschafter ein um das zu unterbinden, und wieso kann es überhaupt sein, dass wir Freunde und Verbündete abhören, sitzen denn nur Verbrecher und Spitzel in unseren Geheimdiensten, wer hat das veranlasst, äußern Sie sich endlich dazu, Frau Merkel!


Kraut und Rüben

16. Juni 2014

Crowdfunding, Krautreporter, Crowdrouladen. Ist jetzt total wichtig und so.

Weil die Crowd (also das sind wir und so) jetzt nämlich mittels Crowdfunding endlich ein total unabhängiges Magazin finanzieren kann, das so richtig politisch unabhängig und frei von Konventionen und Boulevard-Journalismus ist.

Überhaupt wird die Kraut als Zielgruppe des Magazins so richtig ernst genommen. “Werbefrei gemacht für das Internet, gegründet von seinen Lesern”, mit Themen die die Kraut will und auch verdient: Israel (weil das immer Quote bringt), Anna Chapman (“Spionin, Nationalistin, Glamour-Puss” weil das den nötigen Touch politisch bedeutsamen Sexappeals bringt), Bio (weil wir politisch unabhängigen Crowdler ja auch gerne mal regional und bio einkaufen), Powerschlaf (weil wir politisch müden Crowdler ja auch gerne mal richtig gut schlafen), professionelle Zahnreinigung, Schadstoffe und Diensthunde (Hunde gehn immer. Wobei Katzen sicherlich auch mal ein politisch bedeutsames Thema wären).

Überhaupt wird das alles noch nie dagewesen sein. Da können sich unsere gleichgeschalteten Medien, die uns von Schlafgewohnheiten bis Hundekauf täglich aufs neue belügen und beeinflussen wollen, ruhig mal eine Vollkornscheibe von abbeißen. Gut, dass sich die Kraut hier endlich so richtig selbst mit einbringen kann, denn spätestens seit den Spon-Kommentarseiten wissen wir ja alle, dass der einfach Bürger auf dem Datenhighway etwas zu sagen hat. Und das nicht zu knapp.

Wie das jetzt geht? Na mit einer richtig schnieke exklusiven Mitgliedschaft!

Nee, kein schnödes, altmodisches Abo mehr mit so doofer zwanzigstes Jahrhundert-Jahresrechnung. Das geht hier richtig clubmäßig ab. Nur 5 € im Monat sonst kommste nicht rein. Musst der Einfachheit halber aber auch nur einmal im Jahr 60 € überweisen und zack, schon biste VIP wie andere nur im Lions Club oder 3-Sterne Hotel mit Vollpension und Pool. Dafür kriegste dann auch ganz entspannt recherchierte Artikel ohne Zeit- und Klickdruck, so als hätteste ein Abo von so einer Wochenzeitung aber halt ohne Abo.


Odenwaldschule überrascht mit erfolgreichem Erziehungskonzept

30. April 2014

Missbrauch, körperliche und seelische Gewalt und permanente Vertuschung. Die Odenwaldschule kommt einfach nicht zur Ruhe. Doch trotz immer neuer bekannt gewordener Fälle soll die Erziehungsanstalt auch zum heutigen Zeitpunkt nicht geschlossen werden, so ein Sprecher des Kultusministeriums. Wie eine aktuelle Studie ergeben hat, konnten nämlich Pädagogen und Erziehungsberechtigte mit dem simplen aber überzeugenden Konzept “Benimm dich oder wir stecken dich in die Odenwaldschule” in den letzten Monaten deutschlandweit außergewöhnliche Ergebnisse erzielen.

“Seitdem wir das Erziehungskonzept der Odenwaldschule anwenden”, so eine überglückliche Mutter aus Wiesbaden, Hessen, “sind Lukas und Finn wie ausgewechselt. Keine abendlichen Diskussionen über das Zubett-Gehen mehr, keine Beschwerden über niedriges Taschengeld. Letzte Woche haben sie uns am Sonntag sogar das Frühstück ans Bett gebracht und die Küche geputzt.” Auch Lehrer zeigen sich begeistert: “Die kleinen Scheißer haben heute eine bessere juristische Grundausbildung als so mancher Anwalt”, erklärt Oberstudienrat N. aus Offenbach. “Wenn du denen mit Einträgen oder dem Jugendrichter drohst, lachen sie dich erst aus und schlagen dich dann zusammen. Die wissen ganz genau, dass die laschen Gerichte ihnen heutzutage maximal eine Handvoll Sozialstunden oder psychotherapeutische Sitzungen aufbrummen. Da ist dieses neuartige Konzept schon ein ganz anderes Kaliber. Selbst hartgesottene Pausenhofschläger und Crack-Dealer werden zu lammfrommen Musterschülern wenn man die Odenwaldschule erwähnt. Unser Kollegium jedenfalls ist restlos überzeugt.”


Jesus und ich: Pfusch am Bau

08. April 2014

jesus_und_ich_201404082


Gesucht und gefunden

02. April 2014

Und wieder mal ein kleiner Ausschnitt von Suchtexten die zu meinem kleinen aber feinen Webtagebuch geführt haben:

Google: triebe ron und hermine: tut mir leid, aber da tut sich nicht mehr viel (siehe hier)
Google: wählfreiheit: Glücklicherweise! Du kannst heutzutage eine ganze Menge Telefonnummern frei anwählen
Google: harry potter ursprüngliches ende: siehe oben
Google: ist es normal wenn ich in meine fantasiewelt fluchte: Nein, das weiße Kaninchen mit der Taschenuhr sagt eindeutig, dass Du krank bist! (und leih dir mal ein paar Umlaut-Punkte von dem User mit der Wählfreiheit)


Fliegende Säcke

02. April 2014

Thema Piloten-Streik: Will ich vorn im Flugzeug so einen desillusionierten, unterbezahlten, alten Sack sitzen haben, wie den der mich jeden Morgen zur Arbeit fährt, oder einen hochmotivierten, gut bezahlten Spezialisten der noch einleuchtende Gründe im Leben hat, wieder heil zurück auf den Boden zu kommen?


Hunziker unter Schock

19. März 2014

Samuel Kochs Unfall sei, so weiß der Stern von Michelle Hunziker zu berichten, das “Schlimmste, was mir je passiert ist.”
Kann mir vorstellen, dass es Samuel Koch ähnlich geht.


Gute Nachrichten

18. März 2014

Die gute Nachricht: Putin wolle die Ukraine nicht teilen, heißt es heute in den Nachrichten.

Die nicht ganz so gute: Er teilt sie mit niemandem.


Endlich freie Wahlen in Nordkorea

10. März 2014

Kim Jong Un erreichte bei der Wahl zur Volksversammlungen grandiose 100% der wahlberechtigten Stimmen (seine). Zwischenzeitlich stand das sichere Ergebnis allerdings auf der Kippe, da die Opposition (Kim Jong Un) damit drohte, sich der Stimme zu enthalten, falls ihre Forderungen nach Reform des Wahlrechts (neuer Jacuzzi in der Wahlkabine) nicht erfüllt würde. “Um weiteres Blutvergießen unter den Anhängern der Opposition zu verhindern”, so Kim Jong Un in einer zu Tränen rührenden Rede vor dem Parlament (einige Tage zuvor waren im Verlauf ekstatischer Pro-Regierungs-Demonstrationen mehrere Onkels des Führers durch unglückliche Unfälle zu Tode gekommen), werde man nicht nur den Forderungen entsprechen, sondern darüber hinaus der Opposition einen eigens neu gebauten Palast zur Ausübung ihrer demokratischen Pflichten zur Verfügung stellen.


Seite 1 von 491234...Letzte »