Kategorie: fantasy

Diverses zum Sonntag

Moin. Vielleicht wundert ihr euch, warum ich auf meinem eigenen Blog nur noch so wenig schreibe (vielleicht auch nicht, weil ihr inzwischen nicht mehr mitlest. Aber wem erzähle ich das dann?) Der Hauptgrund ist, dass ich mir endlich mal die…

Kastrierte Orks?

Gerade bin ich in der aktuellen „phantastisch!“, Ausgabe 48, über den Artikel „Fantasy und Science Fiction – ein Vergleich“ von Bernd Robker gestolpert. Genau genommen bin ich über folgenden Abschnitt gestolpert: „Darum ist es ein Fehler, eine Fantasy-Geschichte wie einen…

Meine Pratchett-Bewertungsliste

Gerade noch drüber gestolpert: Meine alte Pratchett-Buchbewertungsliste (ursprünglich von vor gut 10 Jahren) Jetzt inklusive update. ————- Als bekennender, langjähriger Pratchett-Fan (wie lange? hm. über 20 Jahre? 25?) muss ich natürlich auch den meiner Meinung nach besten und der Verbreitung…

Chip, Chip, Hurra

Neues von der Steamtown-Front. Schon wieder. Höchst erfreulich, übrigens. Vor ein paar Tagen sind wir von einem Herrn angesprochen worden, der für das bekannte Computer-Magazin CHIP arbeitet. Er (oder einer der recherchierenden Kollegen) ist über die alte Steamtown-Seite gestolpert und…

Ich darf vorstellen: T.S. Orgel „Orks vs. Zwerge“

Ja. Darf ich. Endlich und offiziell: Heyne, der kleine Verlag, bei dem wir dank unserer tollen Agentinnen von Schmidt&Abrahams untergekommen sind, hat seine Fantasy-Wintervorschau für 2012/2013 vorgestellt – und wir sind drin! T.S. Orgel (was logischerweise für Stephan und Tom…

Harald Töpfer und die Übersetzungen des Grauens

Die bibliotheka phantastica hat heute einen langen und aufschlussreichen Artikel über die unbedingt notwenidige Übersetzung von Eigennamen in der Phantastik, besonders der Fantasy veröffentlicht. Es lohnt sich sicherlich, das zu lesen – es gibt aber auch triftige Gegenargumente, warum das…

K(l)eine Belanglosigkeiten

Ich gebe zu, ich habe mich, was Blogeinträge angeht, in der letzten Zeit ziemlich rar gemacht. Es ist nicht so, dass es nichts zu erzählen gibt. Mehr, dass ich die wirklich interessanten Dinge momentan noch nicht erzählen darf.  Und um…

Vom Stolz, (Fantasy-) Autor zu sein

Beim Mittagskaffee-Surfen auf Facebook ist mir folgendes Schmuckstück in die Finger gefallen: Eine Auflistung der Dinge, mit denen man aufhören sollte, wenn man Autor/in ist. Auf englisch zwar (ich habe gerade keine Zeit, den doch etwas längeren Text zu übersetzen;…

Game of Tom – winter is coming

Oder wie unser Sohn diese Woche beim Anblick des ersten ihm bewussten Schnees staunend sagte: „Draußen … alles voller Sand!“ Ich: „Das ist Schnee!“ Sohn, nach weiterer, bewundernder Pause: „Boah! So viel Schnee!“ Ich: „You ain’t seen nothing yet.“ Heute…