Kategorie: Bücher & Schreiben

Vom Stolz, (Fantasy-) Autor zu sein

Beim Mittagskaffee-Surfen auf Facebook ist mir folgendes Schmuckstück in die Finger gefallen: Eine Auflistung der Dinge, mit denen man aufhören sollte, wenn man Autor/in ist. Auf englisch zwar (ich habe gerade keine Zeit, den doch etwas längeren Text zu übersetzen;…

Vom Umgang mit Kritik

Kritik ist so eine Sache. Zumal Literaturkritik. Oder sagen wir mal Buchkritik (Literatur ist ein so großes Wort. Klingt so nach Marcel Reich-Ranicki und „Dietheth Buch itht tho thlecht – ich habe eth gar nicht ertht gelethen!“). Na gut –…

Game of Tom – winter is coming

Oder wie unser Sohn diese Woche beim Anblick des ersten ihm bewussten Schnees staunend sagte: „Draußen … alles voller Sand!“ Ich: „Das ist Schnee!“ Sohn, nach weiterer, bewundernder Pause: „Boah! So viel Schnee!“ Ich: „You ain’t seen nothing yet.“ Heute…

Von Buchschaffen und Buchwundern

N’Abend allerseits. Es ist schon wieder eine Weile her seit meinem letzten Blogeintrag. Ich habe eine Menge interessante politische und gesellschaftskritische Themen ausgelassen. Von den seltsamen Ideen der Grünen und der Piraten (die immer noch nicht genau begriffen zu haben…

Dreieich-Con-Nachlese und Stand der Dinge

Kurze Meldung zum Stand der Dinge (nicht aller Dinge, logischerweise, sondern nur ausgewählter Dinge) und eine kurze Nachlese zum Dreieich-con 2011. Ja, ich habe lange nichts geschrieben. Was nicht daran liegt, das nichts passiert ist, sondern dass zuviel los ist,…

Uhrwerk Venedig und andere gute Nachrichten

Diesmal mit: einer weiteren Anthologieveröffentlichung, etwas zur Buchmesse Frankfurt 2011, dem BuCon und weiterem zur Schreiberei. Also doch noch ein Blog-Eintrag in diesem Monat. Es tut sich gerade eine ganze Menge an der Schreibfront. Zum ersten ist diese Woche eine…

Die Aufreger der Woche

Diesmal mit: RTL und den Gamern, dem offenen Brief der Druckkostenzuschussverlage und dem Abgang von Apple-Gründer Steve Jobs. Und vom Schreiben. Natürlich. Na gut, vielleicht nicht der Woche, aber doch der letzten Tage. Davon abgesehen, dass es sichern icht alles…

Fantasy in da Hood

Von Trends in der Fantasy und wichtigen Details, will man ein erfolgreicher Fantasy-Autor werden. – Heute war ich in der großen Stadt. In Würzburg, um genau zu sein. Zum einen Klamotten-Gutscheine von diversen Geburtstagen und sonstigen Geschenke-Festivitäten verbraten, zum anderen:…