Chip, Chip, Hurra

Neues von der Steamtown-Front.
Schon wieder. Höchst erfreulich, übrigens.

Vor ein paar Tagen sind wir von einem Herrn angesprochen worden, der für das bekannte Computer-Magazin CHIP arbeitet.
Er (oder einer der recherchierenden Kollegen) ist über die alte Steamtown-Seite gestolpert und hat uns daraufhin gefragt, ob wir die Geschichte nicht zu ihrer kommenden Beilage-DVD beisteuern wollten. Wollen würden. Wie auch immer.
Komplett geht natürlich nicht. Erstens ist das gute Stück noch weitegehend unlektoriert (was man so also sowieso nicht machen kann), zweitens sind wir gerade erst in der Überarbeitung für das Audiobook, das ja vor der offiziellen E-Book-Variante erscheinen soll und drittens – wie sollten wir es noch verkaufen, wenn wir es kostenfrei weggeben, hm? Also: Nee.

Aber was wir machen konnten, war, der CHIP die ersten zwei Kapitel (die ohnehin schon für die Audio-Version überarbeitetet waren) als Leseprobe zu geben.
Und dazu gibts eine exklusive Hörprobe (gut 15 Minuten, die bislang noch nie zu hören waren. Stichwort „Eine schöne Leiche haben Sie da.“) aus dem schon eingespielten Material, die uns Detlef in einer Hau-Ruck-Aktion schnell noch nachts zu einem Trailer umgebaut hat. Ich habe dann heute noch ein Teaserbild dazu gebaut (gut, dass das Audiocover schon fertig ist) – und das wird’s dann wohl auf der DVD geben.

Daneben gibt es auch Neuigkeiten von der Cover-Gestaltungsfront für den Ulrich-Burger-Verlag.
Das cover für die erste der 10 novellen der neuen Serie ist fertig und darf gezeigt werden. Es wird die Novelle von Thilo Corzilius zieren, die den jetzt nicht ganz so kurzen Namen „Der Herr der Laternen – Die traurige Geschichte des glücklichsten Mannes der Welt“ trägt.
Danach kommen weitere neun Autoren der deutschen Phantastik-Szene zum Zum – und da die Novellen thematisch nicht vorgegeben sind, darf man auf eine breite Palette unterschiedlichster Geschichten gespannt sein. Übrigens – wir, in Gestalt von T.S. Orgel, werden auch noch dabei sein, unter diesen 10. Allerdings nicht mehr dieses Jahr und vermutlich auch nicht im kommenden, denn die Bände werden im Abstand von einem halben Jahr erscheinen. Und die anderen bekommen auch coole cover. Ich werde mir Mühe geben. ;)

Ansonsten gibt’s nicht viel zu erzählen. Ich mach mich gleich noch an die Korrektur der letzten 100 Druckfahnen-Seiten von Orks vs. Zwerge und freue mich in der Zwischenzeit über die amazon-Buchverkäufe, die Novelrank anzeigt. Auch wenn ich das Berechnungssystem des Verkaufsranges von amazon seitdem noch weniger verstehe als vorher. Da sind Bücher Tausende von Plätzen vor uns gelistet, die in diesem Monat erst ein oder zwei Exemplare verkauft haben. Hm. Wie auch immer.
Ach ja – ein neues Interview mit Stephan und mir gibt’s auch noch, diesmal beim Geisterspiegel. Ich red gar nicht lange herum – einfach selbst lesen. Viel Spaß.

Die Druckfahnen rufen. Bis die Tage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *