Leipzig – Prolog zum Epilog

Nein, ich habe meinen abschließenden Bericht noch nicht geschrieben.
Und auch die Fotos noch nicht aufbereitet und sortiert (viel bleibt ohnehin nicht. Diese Kamera ist inzwischen eher Wegwerfware, wie es scheint).

Nur so viel: Es hat wieder einmal Spaß gemacht und motiviert und war bevölkert von netten Menschen (und einigen absonderlichen. Vermutlich aber auch nett. Hofft man. Falkos Cosplayer-Foto ist jedenfalls besser als meines).

Mehr, wenn ich ausgeschlafen bin.

Bis dahin empfehle ich, die Nachlese anderer zu genießen. Bei Falko Löffler, Stephan Bellem, Andrea Bottlinger (die ich diesmal leider nicht gesehen habe), Bernd Perplies, Klaus N. Frick oder Christoph Hardebusch, den Leuten vom Geisterspiegel, von Darkstars Fantasy News, der Seite von WerkZeugs oder einem halben Dutzend anderer, netter Damen und Herren, denen man allesamt auf der Grundfläche in Größe einer Tischtennisplatte begegnen konnte und die schon vor mir ihre Eindrücke von der Leipziger Buchmesse schriftlich fixiert haben. Also kann ich mir noch ’ne Minute Zeit lassen.

Ach ja, und mit den zwei Gestalten hier war ich natürlich unterwegs.

leipzig2010_carsten_stephan

Unter anderen. Mal wieder. Inklusive Plattenbau-Quartier.
Und dem festen Plan für Steamtown Teil 2. Weil uns ale gerade die Steampunk-Welle nachmachen.

Gute Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *